Sie sind hier: Home > Aktuell

Diserens: «Wurde von Anfang an gut untersützt»


Die SMBC-Teams im Portrait - Sibylle Diserens, Skeleton

Sibylle, Du bist seit kurzem Mitglied des Saint Moritz Bobsleigh Club. Was hat Dich als Skeleton-Fahrerin dazu bewogen, diesem Traditions-Club beizutreten und wie kam dieser Kontakt zustande?

Ich bin über die  SMBC Ice-Talents zu meinen ersten Fahrten in St. Moritz gekommen und wurde von Anfang an optimal unterstützt. Zudem wohne ich im Engadin und der SMBC passt gut zu meinen Ambitionen im Skeletonsport.

Jetzt folgt Deine erste Rennsaison als Skeleton-Athletin. Was fasziniert Dich an dieser Sportart?

Das Zusammenspiel von kraftvollem Start, Entspannung und höchster Konzentration. Die Feinheiten auf die es ankommt in der Bahn und das Adrenalin im Ziel.

In Deiner Freizeit verbringst Du viel Zeit mit Kitesurfen. Gibt es zwischen dieser Sportart und dem Skeleton Parallelen?

Ja, das Richtige im richtigen Moment zu tun ist in beiden Sportarten enorm wichtig sowie die aus diesem Grund hundertprozentige Fokussierung auf das was man tut.

Was für Ziele hast Du Dir für die nächste Saison 13/14 gesteckt?

An erster Stelle steht für mich die Freude am Sport und meine Startzeit zu verbessern. Zudem wünsche ich mir eine optimale Abstimmung auf mein neues Material.

An welchen Rennen kann man Dich diese Saison lautstark unterstützen?

Erst mal steht die Anschub-SM in Andermatt an. Wie es dann weiter geht bleibt auch für mich spannend...

Wie sieht Deine Vorbereitung aus?

Ich betreibe fleissig Krafttraining, nehme an einzelnen Anschubtrainings teil und werde das Sprinttraining noch intensivieren.

Zurzeit bist Du im Saint Moritz Bobsleigh Club die einzige Skeleton Athletin. Wie wurdest Du aufgenommen?

Sehr gut. Alle Beteiligten geben sich grosse Mühe mich zu unterstützen. Herzlichen Dank dafür!

Wir vom Racing Team St. Moritz Bobsleigh Club wünschen Dir eine erfolgreiche und unfallfreie Skeleton Saison 13/14.

Interview: Markus Hungerbühler

zurück